Dienstag, 31. Dezember 2013

2013, adé

Ich kann euch gar nicht sagen, wie froh ich bin, dass dieses Jahr endlich vorbei ist.
Erst Depression, dann KJP, danach Essstörung und jetzt wieder Klinik sind einfach genug Faktoren, die mir 2013 "vermiest" haben. Deswegen kommt an dieser Stelle auch kein langer Jahresrückblick, weil ich es ganz einfach möglichst schnell hinter mir lassen und vergessen will.

Silvester verbringe ich in der Klinik, gemeinsam mit einigen Mitpatienten.Hier gibt es kein großes Fest, ich denke, wir sitzen einfach ein bisschen zusammen.
Euch wünsche ich aber alle eine schöne Feier und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014. Es kann nur besser werden!